SPIEGEL-Interview mit John Hattie

spiegel-interview-john-hattie-studie-visible-learningJohn Hattie diskutiert in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL die Rolle der Lehrkräfte für den Lernerfolg ihrer Schülerinnen und Schüler. Hattie betont, dass es in Bezug auf den Lernerfolg von Kindern – neben einer ganzen Reihe von Einflussfaktoren – vor allem wichtig ist, was im Unterricht zwischen Lehrern und Schülern passiert: “Und das können wir im Gegensatz zu Armut oder Reichtum in der Schularbeit direkt beeinflussen. Was mich interessiert, sind erfolgreiche Lehrer.”

Hattie: Schule hat eine soziale Verantwortung, aber sie kann nicht alle Probleme lösen.
SPIEGEL: Wie kommen Lehrer ihrer sozialen Verantwortung nach?
Hattie: Indem sie Schüler nicht etikettieren und sie in bestimmte Kategorien einteilen. Das ist das Schlimmste, was man tun kann. Ich sage nicht, dass es keine Unterschiede gibt. Nur werden sie häufig benutzt, um zu begründen, warum jemand schwach in der Schule sein muss.

Sie können das gesamte Interview “Bildungsforscher Hattie: Die Schule kann nicht alle Probleme lösen” nachlesen auf Spiegel Online.

Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Hattie-Studie, Interview, Lernen sichtbar machen, Presseschau, Zeitungen und Zeitschriften

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

CAPTCHA Code *

Weiterlesen
LINKTIPPS
LSM
Das Portal Lernen sichtbar machen ergänzt die deutschsprachige Ausgabe der Hattiestudie mit einem Wiki, Newsletter und Korrigenda. www.lernensichtbarmachen.net
LERNOX
Lernox ist eine kostenlose Online-Plattform zum leichten Auffinden, Remixen und Nutzen von OER und Unterrichtsmaterialien für DaZ und DaF: www.lernox.de
EDKIMO
Sie wollen Schülerfeedback im Schulalltag umsetzen? Edkimo erleichtert und beschleunigt den Feedback-Prozess: edkimo.com.