TV-Interview mit John Hattie auf 3sat nano

John Hattie, der Bildungsforscher aus Australien, ist zur Zeit auch in Deutschland in aller Munde. Die Wissenschaftssendung 3sat nano berichtet über die Umsetzung von Erkenntnissen der Hattie-Studie an deutschen Schulen. Ein Beispiel dafür ist das Alexander-von-Humboldt-Gymnasium in Hessen. Die Schule setzt auf lernwirksames Schülerfeedback und den Austausch der Lehrkräfte über den eigenen Unterricht. Im Beitrag kommen neben John Hattie und der Schulleiterin Gitta Holloch vor allem auch Schülerinnen und Schüler zu Wort, ganz im Sinne von Visible Learning: Mit den Augen der Lernenden sehen.

Umsetzung von Erkenntnissen der Hattie-Studie in Hessen. Auf das Bild klicken, um den 3sat-nano-Beitrag anzusehen.

Umsetzung von Erkenntnissen der Hattie-Studie in Hessen. (Auf das Bild klicken, um den 3sat-Beitrag anzusehen.)

Außerdem befragt 3sat John Hattie in einem Interview zu seiner Einschätzung des deutschen Schulsystems mit einigen verblüffenden Erkenntnissen:

  • Sitzenbleiben: Schüler brauchen nicht mehr vom gleichen, sondern etwas anderes.
  • Strukturreformen: Diese haben nur eine geringe Wirkung, sind aber vermutlich deshalb so beliebt, weil man den Unterschied sehen kann.
  • Erfolgreiche Lehrer: Sie haben in Deutschland viele erfolgreiche Lehrer. Schauen Sie auf den Erfolg! Deutschland ist unter den besten 20 Schulsystemen weltweit.
  • Feedback: Warum würde man etwas Lernen wollen, das man schon kann? Es geht um den richtigen Umgang mit Fehlern.
  • Gegliedertes Schulsystem: Es ist bemerkenswert, dass Deutschland im Alter von 10 Jahren die Frage löst, was ein Mensch im Alter von 20, 30 oder 40 sein wird. Auf diese Weise verliert man unheimlich viele Talente.
Fragen an Bildungsforscher John Hattie zur deutschen Ausgabe seiner Bildungsstudie. Auf das Bild klicken, um das Video anzusehen.

Fragen an Bildungsforscher John Hattie zur deutschen Ausgabe seiner Bildungsstudie. (Auf das Bild klicken, um das 3sat-Interview anzusehen.)

Der Beitrag für 3sat nano entstand im Rahmen der Vorstellung der deutschen Ausgabe von John Hatties Bildungsstudie “Lernen sichtbar machen” im April 2013 an der Universität Oldenburg.

TV-Beitrag zur Vorstellung der deutschen Ausgabe von “Visible Learning” und zur Umsetzung der Hattie-Studie in Deutschland ansehen auf 3sat.de.
TV-Interview mit John Hattie (in englischer Sprache) ansehen auf 3sat.de

hattie-studie-visible-learning-for-teachers-lernen-sichtbar-machen-fuer-lehrpersonen-deutsche-ausgabevisible-learning-german-hattie-studie-deutsch-lernen-sichtbar-machenWeiterlesen: Die deutsche Ausgabe von John Hatties Buch “Visible Learning” erschien 2013 im Schneider Verlag. Sie können die Hattie-Studie “Lernen sichtbar machen” auf Amazon bestellen. Das darauf aufbauende Handbuch für Lehrkräfte “Visible Learning for Teachers” erscheint 2014 in deutscher Übersetzung. Sie können das Buch “Lernen sichtbar machen für Lehrpersonen” auf Amazon vorbestellen.
Getagged mit: , , , , , ,
Veröffentlicht unter Fernsehen, Hattie-Studie, Interview, Lernen sichtbar machen, Presseschau, Videos

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

CAPTCHA Code *

Weiterlesen
LINKTIPPS
LSM
Das Portal Lernen sichtbar machen ergänzt die deutschsprachige Ausgabe der Hattiestudie mit einem Wiki, Newsletter und Korrigenda. www.lernensichtbarmachen.net
LERNOX
Lernox ist eine kostenlose Online-Plattform zum leichten Auffinden, Remixen und Nutzen von OER und Unterrichtsmaterialien für DaZ und DaF: www.lernox.de
EDKIMO
Sie wollen Schülerfeedback im Schulalltag umsetzen? Edkimo erleichtert und beschleunigt den Feedback-Prozess: edkimo.com.